Montag, 18. März 2013

Das Leid geht es nicht um eine Person.

Liebe alle,

etwa 5.000.000 Menschen leiden in Deutschland an Depressionen. Diese Anzahl ist sehr erschreckend. Daher fragen sie sich viele Menschen zu recht: Wie bemerke ich überhaupt, ob ich eine Depression habe?Eine Depression wird durch folgende drei Hauptsymptome charakterisiert:
  • eine depressive Stimmung
  • der Verlust von Freude und Interesse

  • eine erhöhte Ermüdbarkeit und geringere Aufmerksamkeit
 Häufig kommt es bei Depressionen auch zu Stimmungseinengungen.

- An einer Depression leidet nicht nur eine Person: Die Betroffenen

Die betroffenen Personen verlieren die Fähigkeit, Freude oder Trauer zu empfinden und das ist Besorgnis erregend. Hiermit geht oft ein Verlust der "affektiven Resonanz" einher, das heißt, dass die betroffene Person auch nicht durch den Zuspruch anderer aufzubauen ist. Man fühlt sich als Angehöriger also nicht selten völlig ohnmächtig, obwohl man dem Betroffenen gerne Hilfe schenken würde. Der leblose Gesichtsausdruck und die dabei ins Leere starrenden Augen sind für Außenstehende alles andere als beruhigend. 




- Ich weiß nicht, ob ich unter einer Depression leide...

Dann führen Sie einen TEST durch, vereinbaren Sie sofort einen Termin mit Ihrem Arzt oder beides. Das Warten kann nur die Situation verschlimmern.



Bis dann...*


Kommentare:

  1. Hallo,

    ich bin seit 6 Wochen in einer Beziehung mit meinem Freund. Wir haben eine Fernbeziehung, zwischen uns liegen 100 km was ja eigentlich nicht so weit ist aber wir sehen uns nur jedes Wochehende!

    Am Anfang war alles super. Doch ziemlich schnell ist mir aufgefallen das er sehr launisch ist. Manchmal ist er total positiv gestimmt, und nächsten Tag ist er am Boden zerstört. Er hat mir erzählt das er unter Existenzängsten leiet, hab ihm dann vorgeschlagen dass er doch mal zum Arzt gehen soll.

    Naja und letzte Woche war mal wieder so ein schlechter Tag bei ihm. Er hat mir dann gesagt, dass er auch nicht am Wochenende kommen wird, was mich sehr traurig gemacht hat. Er hat gesagt dass es ihm auch sehr leid tut, dass er mich jetzt verletzt, aber er kann nicht raus. Er will zu Hause bleiben und keinen sehen.

    Seitdem meldet er sich auch nicht mehr bei mir :( mache mir sorgen. Weiß gerade nicht wie ich ihm helfen kann. Er hat mir gesagt, dass es nicht mit mir zu tun hat, was mir schwer fällt zu glauben.

    Meine Frage ist jetzt:
    Soll ich ihm eine nette sms schreiben oder sollte ich bei seinen Eltern melden und fragen, ob alles ok ist?
    Will gerade nichts falsch machen, aber dieses Schweigen macht mich kaputt!!!!!!

    Freue mich über jede Antwort :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo du Unbekannte
      und schön, das du dich in einen so wunderbar einfühlsamen, das sind Depressive häufig auch, Menschen veliebt hast. Ich kann verstehen, das du irritiert bist von dem schwankenden Verhalten deines Freundes. Wichtig ist für ihn sich selbst zu erkennen, zu verstehen, und erst dann kann er dir erklären, was mit ihm geschehen ist. Manchmal, und da erwarte nicht zu viel, geht das auch nach Jahren nur Stückweise. Was nicht hilft, sind Mitleidsbekundungen, permanentes Nachfragen, wie es denn nun gehen würde und wie geholfen werden kann. Diese und viele andere Fragen machen oft noch mehr Druck und nicht zu letzt, weil der Depressive sie sich selbst versucht permanent zu beantworten. Ich würde sogar behaupten: sie sind Spitzenreiter in der Selbstanalyse. :-) Ja genau, selbstbewußte Menschen mit viel Humor, die sich einfühlen, jedoch nicht einknicken lassen und keine Vorwürfe machen, können wirklich Unterstützer und Freund sein.
      Wichtig ist, das du ihm glaubst was er dir sagt, denn es liegt tatsächlich nicht an dir. Versuche bloß nicht alles RICHTIG machen zu wollen, das wird schnell durchschaut und führt ehrer zum Gegenteil des Erhofften.
      Ich wünsche dir innen Frieden, Gelassenheit und Selbstführsorge, damit kannst du ihm vielleicht die Liebe entlocken, die euch glücklich werden läßt.
      Wir können immer nur soviel geben, wie wir in uns haben.
      herzlichst M.

      Löschen
  2. Danke für Ihre Antwort. Ich freue mich total, dass jemand mir zugehört hat :) es ist ja schwierig... weil ich ihn lieb und weiß aber nicht mehr was ich richtig tue und was falsch ist. Schwierig ist auch zu unterscheiden und immer kalt zu bleiben, da ich auch nicht ständig selbstsicher bin. Manchmal fühl ich mich voll unsicher und glaub fest, dass es an mir liegt... na ja, ich muss daran arbeiten... und wahrscheinlich Geduld haben...
    Ich bedanke mich trotzdem herzlich und wünsch Ihnen auch viel Glück und Frieden.
    LG :)))))

    AntwortenLöschen